Die Rolle des Plastischen Chirurgen

Das nötige Vertrauen für eine Brustoperation kann nur im intensiven Patienten-Arztgespräch aufgebaut werden

Verschiedene Studien und Untersuchungen haben gezeigt, dass es für viele Frauen schwierig ist, einen Plastischen Chirurgen zu finden, dem Sie vertrauen können. Bei früheren Beratungen hatten sie zum Beispiel das Gefühl, dass vorherige Chirurgen nicht wirklich zuhörten, dass auf Ihre Aussagen nicht richtig eingegangen wurde. Andere hatten das Gefühl, dass der Plastische Chirurg nicht respektvoll mit ihnen umging oder sie hatten kein Vertrauen in eine gute Nachsorge. Andere fühlten sich zu einer Brustoperation gedrängt oder hatten den Eindruck, dass über ihren Kopf entschieden wurde und z.B. eine Implantatgröße vom Plastischen Chirurgen ohne Rücksprache und Einbindung der Patientin festgelegt wurde.

(v.l.) Dr. Miriam Koeller-Bratz und Priv. Doz. Dr. Klaus Walgenbach.

Sie wünschten sich eine freundlichere Umgebung, mochten die Klinik/die Mitarbeiter oder die Atmosphäre nicht oder gaben an, dass sie Praxis zu weit weg sei. Andere wiederum wollten einfach eine zweite Meinung/einen Vergleich.

Vertrauen zu Ihrem Plastischen Chirurgen ist extrem wichtig. Nur wenn dies gewährleistet ist, wenn ein vertrauensvolles Patienten-Arzt-Verhältnis hergestellt ist, kann ein Eingriff wirklich gelingen, sind am Ende Sie als Patientin und Ihr Plastischer Chirurg zufrieden.

Wenn Ihnen jemand erzählt, Komplikationen gäbe es nicht – vergessen Sie es! Bei jedem chirurgischen Eingriff sind Komplikationen möglich. Wenn der Eingriff korrekt vorbereitet, geplant und durchgeführt wird, ist das Risiko von Komplikationen allerdings extrem gering. Viel wichtiger ist, dass Ihr Plastischer Chirurg in der Lage ist, mit möglichen Komplikationen umzugehen.

Interessant ist dabei eine Frage, die in einer europaweiten Untersuchung immer wieder gestellt wurde: Überlasse ich meinem Plastischen Chirurgen die volle Kontrolle über die Wahl der Brustimplantate?

Nur 20% stimmten dem zu, die weitaus größte Mehrheit (80%) lehnten ein solches Vorgehen ab. Dies ist absolut nachvollziehbar, es geht um Sie und nur um Sie!

Das heißt, es ist wichtig, dass Sie aktiv nach einem Plastischen Chirurgen suchen, der Ihnen eine individuelle besondere Lösung Ihres Problems im Beratungsprozess vorschlagen kann.

Genau dies ist unser Ziel. Gemeinsam mit Ihnen ein optimales Implantat und ein optimales Vorgehen auswählen um Ihnen damit ein optimales Ergebnis zu geben.
Für jede einzelne Patientin soll dabei im Arztgespräch ein „maßgeschneidertes“ Vorgehen für Ihre Brustoperation entwickelt werden, bei der die Form der Brust im Mittelpunkt steht. Ihre Hoffnungen, Wünsche und Vorstellungen stehen dabei im Mittelpunkt!