Glossar: Grundsätzliche Begriffe und Erklärungen rund um die Themen Brust OP und Brustvergrößerung

Asymmetrie: Ungleichgewicht hinsichtlich der Proportionen, Größe und Form der rechten und linken Brust.

Brustvergrößerung: Operativer Eingriff zur Veränderung der Größe, Verbesserung der Form oder Anheben der Brüste durch den Einsatz von Brustimplantaten.

Kapsel: Das Bindegewebe, das um ein Brustimplantat herum entsteht. Dies ist eine normale Reaktion des Körpers auf jeglichen Fremdkörper.

Kapselkontraktur: Ein Zusammenziehen der Kapsel um das Brustimplantat. In extremen
Fällen kann sich die Brust hart anfühlen und schmerzen. Ferner kann es zu Entstellungen kommen, wenn die Kapsel einseitig um das Implantat herum kontrahiert oder wenn sich die Kapsel ungleichmäßig zusammenzieht. Aus bislang ungeklärten Gründen ist von
Frau zu Frau ein unterschiedlicher Grad an Kapselkontraktur festzustellen.

Bindegewebe: Fasergewebe, das die Körperorgane und die Zellen in diesen Organen verbindet und unterstützt. Siehe auchBindegewebsschwäche.

Hülle: Normalerweise geformt aus mehreren Schichten aus Silikonelastomer, die den Inhalt
(Kochsalzlösung oder Silikongel) des Brustimplantats umschließen.

Geldiffusion: Eine Geldiffusion liegt dann vor, wenn geringe Mengen des Silikongels durch
die intakte Hülle des Implantats in die umgebende Kapsel und das umliegende Brustgewebe gelangen.

Mammographie: Eine spezielle Röntgenaufnahme zur Feststellung von Brustkrebs und anderen
Auffälligkeiten in der Brust. Sie sollten den Röntgenologen über Ihre Brustimplantate informieren, da in diesem Fall spezielle Techniken eingesetzt werden müssen.

Projektion: Das Maß wie weit sich das Implantat vom Körper weg nach vorne ausdehnt.

Rekonstruktion: Eine Brustrekonstruktion ist eine Operation, bei der nach einer Mastektomie
eine neue Brust aufgebaut wird.

Bruch: Unter Bruch eines Implantats versteht man das Aufbrechen der Hülle eines Implantats.

Kochsalzlösung: Salzhaltiges Wasser zum Auffüllen von Brustimplantaten und Gewebeexpandern. Die Kochsalzlösung wird vom Körper leicht absorbiert, falls das Implantat aufbrechen oder Flüssigkeit verlieren sollte.

Silikongel: Es handelt sich um ein Silikonpolymer. Silikon kann fest, flüssig oder gelartig sein.
Silikonbrustimplantate bestehen aus Silikonhülle und Silikongelfüllung.

Ultraschall: Einsatz von Ultraschallwellen in der Brust.