Was passiert bei dem ersten Beratungsgespräch?

Ihre Brust-OP sollte sorgfältig geplant und besprochen werden

bild28Wichtig für den Erfolg der späteren Brust-OP ist ein offenes und ehrliches Beratungsgespräch. Dabei sollten Patientin und Arzt am Ende des Gespräches auf einer Ebene sein, d.h. der Arzt sollte genau wissen, was die Patientin wünscht und die Patientin sollte genau wissen, was der Plastische Chirurg zu leisten vermag und realisieren kann. Falschen Vorstellungen muss entgegengewirkt werden, am Ende eines Beratungsgesprächs muss klar sein, was durch eine Brust-OP ermöglicht und realisiert werden kann.

Sie sollten sich daher auf folgende Fragen im Beratungsgespräch einstellen:

Warum wünschen Sie die Operation? Was sind Ihre Erwartungen und Vorstellungen vom Ergebnis?

Allgemeinzustand (Allergien, medizinische Behandlungen)?

Nehmen Sie Medikamente ein, Vitamine, Ergänzungsstoffe, Alkohol, Drogen? Rauchen Sie?

Hatten Sie bereits chirurgische, insbesondere brustchirurgische Eingriffe?

Folgende Punkte werden im Beratungsgespräch erörtert

Was ist bei Ihrer Bruststraffung im Vorgespräch zu beachten

bild45_versandEinschätzung Ihres allgemeinen Gesundheitsstatus, vorbestehender Erkrankungen und Risikofaktoren.

Untersuchung der Brust, Anlegen von exakten Maßen der Brust, um Größe und Form zu beurteilen. Beurteilung der Brustwarze und Warzenhof. Basierend auf diesen Untersuchungsergebnissen Erörterung der Therapieoptionen und letztendlich Vorschlag des geeigneten operativen Verfahrens. Besprechung des möglichen realistischen Ergebnisses sowie der möglichen Risiken und Komplikationen. Besprechung des Anästhesieverfahren.